Ecke 1 Logo Schule   Ecke 2  
     

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 
   
  Angebote der Schule  
       
   

Frühkindliche Förderung/Präventivgruppe

Präventivgruppe

Seit dem Schuljahr 2007/08 ist die Schule am Ipf Modellstandort für das Projekt  „Schulreifes Kind“. In zwei Präventivgruppen werden Kinder mit sozio – emotionalem Förderbedarf und Entwicklungsverzögerungen in ihrem letzten Kindergartenjahr so gefördert, dass eine Zurückstellung in den meisten Fällen  nicht mehr nötig ist.   
Maximal 8 Kinder besuchen zweimal pro Woche eine Gruppe, die übrige Zeit sind sie im Kindergarten. Die Schule ist mit Fördermaterialien sehr gut ausgestattet, da vor der Teilnahme am Modell „Schulreifes Kind“ bereits über 10 Jahre lang eine Grundschulfördergruppe an der Schule angesiedelt war, deren Materialsammlung in den letzten Jahren ständig erweitert wurde.   

Die Förderung beruht auf vier Säulen:

1. Sprache (Hören, Reimen, Wörter/Sätze, Silben, Anlaute, Phoneme)
2. Mengenerfassung
3. Körperwahrnehmung
4. Erweiterung der sozialen Kompetenz

Folgendes Fördermaterial kommt dabei zum Einsatz:

 
   
zu Nr. 1:   Pepino, Würzburger Sprachtrainingsprogramm, Der kleine Wörterladen, Logico, Bildmaterial zum freien Erzählen, Vorkurs zur DaZ-Box, Hör-Fink (Geräusche hören), Bewusst hören – besser Sprechen
     
zu Nr. 2:   Fädel-Fun (Raum-Lage), Marienkäfer Agatha (Raum-Lage), Schattenbauspiel (Raum-Lage), Links – rechts – oben – unten (Raumorientierung), Ganzheitliche mathematische Frühförderung Vorschulkinder
     
zu Nr. 3:
und 4:
  Spiele zur Fein – und Grobmotorik, diverse Bastelarbeiten, Schreibübungen, Materialien zum Freien Spielen, Boomwhakers (Rhythmusschulung)
 
   

Die in den Gruppen unterrichtenden Kolleginnen machen äußerst positive Erfahrungen bei der Arbeit mit den Kindern.
Die Kinder kommen regelmäßig in die Gruppen und arbeiten sehr motiviert mit. Im Laufe des Jahres ist gut zu erkennen wie schrittweise die Schulfähigkeit erreicht wird. In allen zu fördernden Bereichen, von der Konzentrationsfähigkeit über die sozialen Kompetenzen bis zur Wortschatzerweiterung werden Erfolge erzielt.

Die Erfahrungen mit den Eltern sind ebenfalls positiv. Das Gespräch mit den Kolleginnen wird regelmäßig gesucht. Viele Eltern berichten dabei stolz über die Fortschritte ihrer Kinder.

 
       
   
  Ecke 3
     
Ecke 4